Zentrales Testamentsregister

05.09.2014

Zum 01.01.2012 hat das Zentrale Testamentsregister in Berlin seine Tätigkeit aufgenommen. Hierbei handelt es sich um eine Einrichtung der Bundesnotarkammer zur elektronischen zentralen Registrierung von notariell beurkundeten oder gerichtlich hinterlegten erbfolgerelevanten Urkunden, also insbeosndere von Testamenten und Erbverträgen.

Dadurch wird das bisherige dezentrale Meldesystem über die Standesämter abgelöst. Das alte System hatte den Nachteil, dass die Informationen über die ca. 18 Mio. gerichtlich oder notariell verwahrten letztwilligen Verfügungen nach Eintritt eines Sterbefalls teilweise nur mit erheblicher Verzögerung aufgefunden und eröffnet wurden. Durch die neue zentrale Verwaltung der Daten wird sichergestellt, das erbrechtlich relevante Urkunden zukünftig zuverlässig und schnell aufgefunden werden und die verwahrenden Stellen benachrichtigt werden. Zudem kann zukünftig (mit Zustimmung des Betroffenen) durch eine Anfrage eines Notars beim Zentralregister ermittelt werden, ob und welche letztwilligen Verfügungen durch eine Person bereits errichtet worden sind.

Weitergehende Informationen zum neuen Register aber auch zu sonstigen erbrechtlichen Fragestellungen sind unterwww.testamentsregister.de erhältlich.